Hydracy – die Infuser-Flasche

Hydracy bringt gesunden Geschmack in Ihr Wasser

Und hier gibt´s Rezepte und Buchempfehlungen zu Hydracy

Diese Infuser-Flasche ist zwar nicht aus Glas, aber sie hat einen großen Nutzen: Viele Kinder und Erwachsene, auch Senioren, trinken zu wenig Wasser. Sie mögen lieber Cola, Softgetränke wie Fanta und Sprite, oder kaufen aromatisiertes Wasser im Supermarkt. Dieses enthält im Normalfall künstliche  oder sogenannte naturidentische Aromastoffe sowie Zucker und Zitronensäure. Was diese Mischung auf die Dauer mit Ihren Zähnen und Ihrem Körper macht, ist gar nicht auszudenken – auf jeden Fall nichts Gutes.

Hier kommt Hydracy als Alternative

In dieser Wasserflasche ist ein Einsatz, und der Einsatz nimmt frisches Obst und Gemüse auf. Durch das Befüllen mit Wasser werden Mineralien, Fruchtzucker und Geschmackstoffe nach und nach an das Wasser abgegeben. So wird das Wasser aromatisiert. Sogar Cold-Brew-Kaffee ist möglich.

Hydracy und Kohlensäure?

Natürlich können Sie vor dem Befüllen das Wasser mit Kohlensäure anreichern, der Wassermaxx oder Sodastream z.B. erledigen das für Sie. Wir empfehlen allerdings, Wasser ohne Kohlensäure zu trinken. Warum? Prickelt doch so schön?

Kohlensäure ist eine Säure, die der Körper normalerweise loswerden möchte – wir atmen sie aus. Die meisten Menschen werden krank, weil sie übersäuert sind. Vielleicht befüllen Sie Ihre Hydracy nur halb mit Kohlensäure, und halb mit Leitungs- oder Filterwasser? Dann haben Sie wenigstens Medium. Und nach und nach reduzieren Sie die Kohlensäure bzw. das Wasser aus dem Wasser-Max. So schleichen Sie sich aus der Gewohnheit mit dem Prickeln auf der Zunge langsam aus.

Hydracy – Leitungswasser oder Wasserfilter?

Wenn Sie mich fragen: Ich empfehle Umkehrosmose. Damit ist das Wasser tatsächlich sauber, und verkeimt auch nicht so schnell. Die nächstbeste Möglichkeit: Britta Wasserfilter. Der Britta Wasserfilter entfernt unangenehme Schadstoffe durch einen Aktivkohle-Filter. Außerdem verkeimt auch hier das Wasser nicht so schnell. Gerade, wenn Sie Ihr Wasser in einer Infuser-Flasche mitnehmen, es im Auto liegen lassen, ist Verkeimung nach einiger Zeit ein Problem. Das Flaschenwasser aus dem Supermarkt wird bestrahlt, um die Verkeimung zu verhindern. Das ist sicher die schlechteste Variante.

Hier gibt es den Wapura PureBlue – nach meiner Erfahrung der beste Wasserfilter, den ich selbst seit vielen Jahren verwende, auch bei stark kalkhaltigem Wasser.

Produkte von Amazon.de

Eine einfache Variante: Brita Wasserfilter

Hydracy – geht auch süß?

Wenn Sie gern gesüßtes Wasser trinken, und dennoch Ihren Zähnen etwas Gutes tun wollen, gibt es eine Zucker-Altenative: Xucker

Xucker/ Xylit wird selbst in Zahnpasta verwendet, da es Bakterien, die von Zucker leben, keine Lebensgrundlage bietet. So auch den Karies-Bakterien. Wenn Ihnen das Wasser aus der Infuser-Flasche nicht süß genug erscheint, weil Sie bis jetzt Cola oder Softgetränke konsumiert haben: Nutzen Sie Xucker/ Xylit oder Erythrit. Beide sind sogenannte Zucker-Alkohole (machen nicht betrunken, keine Sorge), sind auch für Kinder geeignet.

Und so bereiten Sie sich Ihr Wasser mit Geschmack  im Hydracy selbst zu:

  1. Obst/ Gemüse, Kräuter nach Wahl klein schneiden, in den Infuser-Einsatz füllen, zwei bis drei Scheiben Zitrone hinzufügen (ungespritzt)
  2. Nach Bedarf 1-2 TL Xucker oder Erythrit hinzugeben
  3. Mit gefiltertem kaltem oder heißem Wasser auffüllen
  4. Bei kaltem Wasser eine Stunde ziehen lassen, bei heißem Wasser nur 10 Minuten
  5. Enjoy – Genießen

Rezepte finden Sie HIER